Erweiterte Leistungen

Beratungsleistungen, die über das übliche Maß hinausgehen und ausdrücklich gewünscht werden rechne ich nach den Sätzen ab, die in der GOÄ 96 für homöopathische Anamnesen (analog) vorgesehen sind. Es handelt sich um die GOÄ Ziffern 30 und 31. Bei Kindern steht die Ziffer 4 zur Verfügung, bei Jugendlichen und Erwachsenen die Ziffer 34. (Gebührenordnung)
Biografiegesichtspunkte
Erziehungshinweise
Lebensführung
Selbstschulung
Koordination anthroposophischer Kunsttherapie.
 

Wünschen Sie eine zweite Meinung?


Sinnvoll sind diese anthroposophisch-medizinisch erweiterten Beratungen insbesondere dann, wenn von anderer Seite bereits eine Diagnose gestellt wurde mit der Indikation einer Operation, die hier noch einmal in Frage gestellt werden soll. Dieses kommt häufig vor bei den sog. Polypen der Kinder mit den gleichzeitigen Hörstörungen und vor evtl. Mandeloperationen. Desgleichen bedürfen die chron. polypösen Nebenhöhlenerkrankungen mit und ohne Asthma einer erweiterten Erörterung.
Erweiterte psychosomatische Beratungen erscheinen ferner sinnvoll bei Tinnitus aurium, und bei Schwindelerkrankungen.